die Kirchen

was ist das Besondere an unseren Kirchen?

nasjonalmuseet.no
nasjonalmuseet.no

Das Eine sehr Besondere mit unseren Kirchen ist, dass sie, bis auf die Kirche in Austbygde, alle nach den Zeichnungen des Schlossarchitekten Hans Ditlev Linstrow gebaut wurden. Er wurde 1787 in Hørsholm in Dänemark geboren und starb 1851 in Christiania (dem heutigen Oslo). 1823 bekam er den Auftrag das königliche Schloss von Oslo zu zeichnen. Er war ebenso an der Gestaltung des Schlossparks beteiligt. Er war hier z.B. verantwortlich für den Entwurf des Wachstube. 

Aus eigener Initiative heraus erstellte er einen Entwurf für Kirchen auf dem Lande in Norwegen. Von 1828 - 1831 erarbeitete er Musterzeichnungen für diese Kirchen. Die Zeichnungen sollten denen als Hilfestellung dienen, die ohne die Hilfe eines Architekten und mit geringen Mitteln eine Kirche bauen wollten. Im Laufe der Jahre wurden etwa 80 Kirchen landesweit nach diesen Zeichnungen gebaut, darunter eben auch unsere weißen Kirchen die rund um den Tinnsjø stehen. Die Kirchen von Hovin und Gransherad wurden dabei nur gleichen Zeit, nach der selben Zeichnung und dem selben Baumeister erbaut, was die große Ähnlichkeit der Kirchen erklärt.

Linstrows Musterzeichnungen - entnommen samling.nasjonalmuseet.no


 

Das andere wirklich besondere an unseren Kirchen sind ihre Glocken. In Norwegen findet man bis heute 264 Kirchenglocken aus dem Mittelalter; 20 davon in der Telemark und 4 davon in Tinn. 1 in Atrå, 1 in Hovin und 2 in der Kirche von Dal.

In allen Kirchen der Gemeinde Tinn (ausgenommen der Kirche in Rjukan) wird die alte Tradition des Läutens von Hand aufrecht erhalten. Es ist eine Kunst Kirchenglocken von Hand zu läuten, einen Rhythmus und Klang zu finden. 

 

Atrå kirke
Austbygde kirke
Hovin kirke
Gransherad kirke
Dal kirke
Mæl kirke